Five Games for Doomsday | Inka im Interview

Die Apokalypse naht, du bringst dich in einer verlassenen Hütte in Sicherheit und kannst nur (!) 5 Spiele mitnehmen. Welche sind das? Diese wirklich schwere Frage stellte Ben Maddox in seinem Podcast „Five Games for Doomsday“ an Inka. Die beiden plaudern über die Spieleszene, Inkas Anfänge als Spieleautorin und besagte 5 Spiele. Hört doch mal rein!

46 Partien „The Rise of Queensdale“ | Rezensionen für Millionen

Udo Bartsch, Mitglied der Jury Spiel des Jahres, lässt die Leser seines Blogs „Rezensionen für Millionen“ monatlich erfahren, was er in den letzten 28 bis 31 Tagen gerne gespielt hat. Im August 2018 zählte „The Rise of Queensdale“ zu den TOP-Kandidaten. Er beendete in diesem Monat seine dritte Kampagne dieses Spiels und kommt auf insgesamt stolze 46 Partien. Respekt! Was er sonst noch gerne in den 31 Spätsommertagen spielte, könnt ihr hier nachlesen!

Mit diesen 5 Spielen machst du in der Badi eine gute Figur

Im Newsportal Watson empfiehlt der Jury-Spiel-des-Jahres-Vorsitzende Tom Felber 5 Spiele, die geeignet sind, in der Badeanstalt gespielt zu werden. Und da bei den diesjährigen sommerlichen Temperaturen wohl viele von uns in der „Badi“ sein werden, kommen hoffentlich auch ganz viele in den Genuss „Noch mal!“ zu spielen.  Vielen Dank für diesen gelungenen Spieletipp 🙂

 

 

The Rise of Queensdale | Ein Erlebnis

Harald Schrapers schreibt in seinem Blog brett-spiel.de einen vierteiligen und ausführlichen Erlebnisbericht über unser Legacy-Spiel „The Rise of Queensdale“. Vielen Dank für diese ausführliche Besprechung und vor allem die kritische Betrachtung. Sein Fazit zu Legacy-Spielen im Allgemeinen und Queensdale im Speziellen zeigt, dass man sich auf diese Art von Spiel einlassen muss, um Freude daran zu haben. Er schreibt: „Fangt mit dem Spiel nur an, wenn ihr euch hindert Prozent sicher seid! Dann könnt ihr … Großartiges erleben. Allen anderen rate ich: Lasst es bleiben! Auch wenn Legacy angeblich im Trend liegt – man muss nicht überall dabei sein.“ Hier gehen wir vollkommen konform. Auch wir raten den Spielern, wohlbedacht an Queensdale heranzugehen. Eine Kampagne kann im Extremfall bis zu 28 Partien umfassen. Nur wenn man eine Spielrunde findet, die bereit ist, ein und das selbe Spiel so häufig hintereinander zu spielen und sich immer wieder über Tage, Wochen oder Monate zum Spielen zusammenfindet, kann ein Legacy-Spiel wie Queensdale seine volle Blüte entfalten!

Reizvoll – Queensdale ist reizvoll!

In seinem Blog „Rezensionen für Millionen“ hat das Jury-Spiel-des-Jahres-Mitglied Udo Bartsch unser „The Rise of Queensdale“ rezensiert und für reizvoll befunden. Das treibt uns ein breites Grinsen ins Gesicht, gerade wenn man bedenkt, dass für Udo nach „reizvoll“ nur noch „außerordentlich“ und „genial“ kommt und bei über 400 rezensierten Spielen in 10 Jahren gerade einmal 38 Spiele diese Auszeichnung erhalten haben. Mit „The Rise of Queensdale“ Platz 39 zu belegen, freut uns sehr, spornt uns aber vor allem an, irgendwann auch mal ein „außerordentlich“ von ihm verpasst zu bekommen :-). Bis dahin wird es noch ein hartes Stück Arbeit sein, dass ihr euch mit dem Lesen seiner Rezension verkürzen könnt!

Exit – das Spiel – Der Tote im Orient-Express | Ein „reizvoll“ von Udo Bartsch

Udo Bartsch rezensierte auf seinem Blog „Rezensionen für Millionen“ unser Spiel „Exit – Der Tote im Orient Express“ und vergibt ein „reizvoll“ – für uns ein wundervoller Start ins Spielejahr 2018. Wir freuen uns über seine Ausführungen zu unseren Rätseln und dem kartenbasierten Lösungssystem der Exit-Reihe. Das spornt an und bereitet uns Lust auf neue Exit-Spiele. Mal sehen, ob uns heute noch ein Rätsel in den Sinn kommt…

Spiel doch mal….! rezensiert die 3. Staffel von Exit

Auch Staffel 3 unserer Reihe „Exit – das Spiel“ blieb bei den Videobloggern von „Spiel doch mal…!“ nicht ungespielt. Unser erstes Rätselbuch „Der Keller der Geheimnisse“ und die neuen Spiele der Season 3 „Der versunkene Schatz“, „Das Haus der Rätsel“ und „Der Tote im Orient-Express“ wurden auf Herz und Nieren überprüft und hielten dem Vergleich mit den übrigen Escape-Spielen stand. Wir freuen uns sehr und möchten Euch diesen Bericht nicht vorenthalten. Schaut mal rein!

 

Interview zu „The Rise of Queensdale“ | Spiel doch mal…!

Julia Zerlik von „Spiel doch mal…!“ hat uns im Rahmen des Ravensburger „Lunch & Play“ während der Spiel ´17 in Essen zu unserem neuen Legacy-Spiel „The Rise of Queensdale“ interviewt. Wir durften mit ihr über unsere Ideen, die Entwicklung und nun auch das fertige Spiel sprechen. Es lohnt sich, schaut einmal rein!

Ravensburger Lunch & Play

Im Rahmen des Presseevents „Lunch & Play“ auf der Spiel ´17 wurde unser „The Rise of Queensdale“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Wir sind sehr stolz auf dieses Projekt und können den Veröffentlichungstermin im Frühjahr 2018 kaum mehr abwarten. Wir danken dem Ravensburger Spieleverlag, dass es diesen würdigen Rahmen für unser neues, erstes und wohl auch einziges Legacy-Spiel 😉 geschaffen hat und freuen uns auf hoffentlich viele weitere „Lunch & Plays“ in den kommenden Jahren. Einen wunderbaren Einblick in diese Veranstaltung liefern euch Julia & Stephan von „Spiel doch mal…!“ Schaut mal rein.

Word Slam bleibt übrig!

Udo Bartsch hat den Jahrgang 2016/2017 betrachtet und aufgelistet, welche Spiele er außerordentlich findet und damit besitzen will – und das unbedingt! Zu unserer großen Freude zählt „Word Slam“ dazu. Seine gesammelten außerordentlichen Kandidaten findet ihr hier . Seine Rezension zu Word Slam erschien übrigens in der Spielbox.

Auch die originellen Kandidaten des Jahres 2016/2017 finden Erwähnung. Hier hat es „Exit“ in seine Liste geschafft.

Und last but not least gibt es auch die aus seiner Sicht reizvollen Spiele des Jahres – hier sieht er „Noch mal!“ vorne mit dabei. Drei Listen und drei unserer Spiele tauchen darauf auf. Ein wunderbares Statement zu unseren Spielen des letzten Jahrgangs! Wir freuen uns sehr!

Kosmos-Presse-Event – Vorstellung der neuen EXIT-Staffel

Wir waren zu Gast auf dem Kosmos-Presse-Event 2017 im Kloster Haydau in Morschen. Neben zahlreichen tollen Spieleneuheiten für den Herbst 2017 wurden auch unsere Exit-Spiele der dritten Staffel vorgestellt. Außerdem konnten die Journalisten einen ersten Blick auf das ebenfalls im Herbst erscheinende Exit-Buch „Der Keller der Geheimnisse“ werfen. Was in den Medien berichtet wurde, zeigen wir Euch hier:

Weiterlesen

Kennerspiel des Jahres – Reaktionen

Kurz nach der Preisverleihung konnte man zahlreiche Reaktionen und Meinungen zu den Preisträgern 2017 im Netz finden. Positive wie negative. Und beide Seiten wollen wir Euch nicht vorenthalten. Bei den negativen beschränken wir uns allerdings auf eine Zusammenfassung von Peter Rustemeyer, der sich die Mühe gemacht hat, die gesammelten Zitate der Wutbürger zusammenzutragen, vielen Dank dafür!

Weiterlesen

Kennerspiel des Jahres 2017 – Was berichtet wurde

Puh, war das aufregend. Im Anschluss an die Pressekonferenz der Jury Spiel des Jahres, die uns zu den wohl glücklichsten Menschen 2017 gemacht hat, haben noch ein paar Menschen mit uns sprechen wollen…was sie im Anschluss zu berichten hatten, zeigen wir Euch hier! Schaut, hört und lest doch einmal rein:  Weiterlesen

Rajas of the Ganges | Interview im Brettspiegel

Rajas of the GangesInteressiert ihr Euch für unsere Herbstneuheit „Rajas of the Ganges“ bei Huch & friends? Wir haben dem Brettspiegel Rede und Antwort gestanden und gewähren einen „first look“ auf unser neues anspruchsvolles Brettspiel, dass zur Spiel ´17 in Essen erscheinen wird. Hier lest ihr, worum es in diesem taktischen Spiel geht! Viel Spaß dabei!

 

Endlich wieder Spiele in Gummersbachs Bibliothek

PöppelEine freudige Überraschung konnten wir heute der lokalen Presse und den sozialen Netzwerken entnehmen. Gummersbachs Stadtbücherei führt nach über 35 Jahren wieder Gesellschaftsspiele im Sortiment. Besonders erfreulich dabei: Der gemeinsam mit uns durchgeführte Spieleabend im Rahmen der Aktion „Nacht der Bibliotheken“ war einer der Auslöser für diese Entscheidung. Was Oberberg Aktuell darüber zu berichten weiß, könnt ihr hier nachlesen. Einzig der Begriff „Retro-Trend“ ist nicht ganz passend. Liebe Vertreter der Presse: Spielen war nie „retro“! Spielen ist immer „hip!“ 😉

Bestnoten für Exit – das Spiel

Martin Klein von spielerleben.de hat sich alle erhältlichen Escape-Spiele vorgenommen und in einem kleinen Film darüber berichtet. Wir freuen uns sehr über das tolle Abschneiden unserer Exit-Spiele und hoffen, dass ihm und euch die am 15.5.17 erscheinenden neuen Boxen „Die vergessene Insel“, „Die Station im ewigen Eis“ und „Die verbotene Burg“ genauso gut gefallen werden.

TOP-Liste mit unseren Spielen

pic1428938_mdHat man so was schon mal gesehen. Da surft man nichts ahnend durch die Weiten des Webs und stößt zufällig auf diese Seite hier. Der Blogger Tobias Franke hat auf seinem Blog fjelfras.de doch tatsächlich eine TOP-Liste mit Spielen von Inka und Markus Brand veröffentlicht. Das hat was und macht uns glatt ein wenig stolz. Allerdings hoffen wir, dass er unser Lieblingsspiel „La Boca“ einfach nur noch nie gespielt hat und das der Grund für das Fehlen auf seiner Liste ist! 😉 Vielen Dank, Tobias!

Beeple.de | Die Blog-Rallye mit „Scotland Yard – Das Kartenspiel“

scotland_yard_kartenspiel-coverDas Blogger-Netzwerk beeple.de ist ein Zusammenschluss zahlreicher renommierter Brettspiel-Blogger. Auf ihrer Startseite erfährt man schnell und übersichtlich, worüber auf den einzelnen Blogs aktuell berichtet wird. Zu beeple.de zählen die Bretterwisser, die Brettspielbox, Brettspielpoesie, Spiel doch mal…!, der Spielevater, der Spieleleiter sowie die Spielfreu(n)de. Seit Anfang des Jahres sind weitere bekannte Mitglieder hinzustoßen. Inzwischen zählen auch angespielt, Cliquenabend, Hunter & Cron sowie spielbar.com dazu. Seit heute ist nun die gemeinsame Blog-Rallye online. Alle Blogger haben sich mit unserem Scotland-Yard-Kartenspiel auseinandergesetzt. Zahlreiche Rezensionen, Regelerklärungen und Let´s Plays sind so entstanden. Hier erfahrt ihr mehr zu dem Gewinnspiel, bei dem für drei glückliche Gewinner das Scotland Yard-Kartenspiel herausspringen kann. Bis zum 2. April müsst ihr nur das jeweils besonders hervorgehobene Black-Ticket in jedem einzelnen Bericht finden. Eine wirklich schöne Idee! Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

 

Interview mit „Spiel doch mal“

Auf der Toyfair in Nürnberg haben wir das Team rund um dem Video-Blog „Spiel doch mal“ getroffen. Julia und Stephan produzieren sehr gelungene Videos zu spannenden Themen rund um das Thema Brettspiele. Wir standen Rede und Antwort, als es um unsere Neuvorstellungen auf der Spielwarenmesse in Nürnberg ging. Übrigens: Einen Blick auf „Spiel doch mal“ zu werfen, lohnt immer!

Ralph Querfurth im Frittenplausch

FrittenplauschEndlich wissen wir, was Ralph in der Pommesbude bestellt. Bestimmt nicht mehr diese salzigen Kartoffelstifte aus Köln! Unser Exit-Redakteur Ralph Querfurth hat ein wenig mit Kaddy und Sebastian von der Spielfritte geplauscht! Ein sehr lesenswertes Interview über den kreativen Kopf, der „EXIT-das Spiel“ erst möglich gemacht hat und eine spannende Interview-Reihe, die sich hoffentlich noch lange im Domino-Effekt durch die Spieleszene schlängelt.  Also, schaut mal rein!

Frittenplausch

FrittenplauschWir durften ein sehr nettes Interview mit Kaddy vom Frittenplausch führen, was wir Euch unter gar keinen Umständen vorenthalten wollen. Hier könnt ihr es ausführlich nachlesen! Besonders schön finden wir die Tradition, dass der Interview-Gast den nächsten „Frittenplauscher“ vorschlagen darf. So haben wir es Michael Menzel zu verdanken, dass wir überhaupt in den Genuss gekommen sind und freuen uns über die zukünftigen Antworten unseres Redakteurs Ralph Querfurth 😉 Das Großartigste überhaupt ist allerdings die „Ein-Atemzug-Ludographie“ von Kaddy. Da müsst ihr einfach reinhören!

Spielama hat die 10 interessantesten Nürnberg-Neuheiten für Euch

spielamaNeben „Game of Quotes“ (Martin Pflieger, Johannes Krenner und Marc Uwe Kling bei Kosmos), „Das Vermächtnis des Maharajas“ (Michael Schacht bei Abacus) und einigen Spielen mehr, ist auch „Exit“ wieder eine der interessanten Nürnberg-Familien-Neuheiten für  Sebastian Wenzel. Wer mal  nach etwas Abwechslung im Spieleregal sucht, kann sich hier spannende Tipps holen. Wir können zum aktuellen Zeitpunkt übrigens zudem noch „NMBR9“ (Peter Wichmann bei Abacus) und „Mistkäfer“ (Klaus-Jürgen Wrede bei Schmidt-Spiele) wärmstens empfehlen. Beide Spiele konnten wir in Nürnberg bereits anspielen. Weiterlesen

Word Slam | Videoreview bei spielerleben.de

„Word Slam“ auf spielerleben.de! Martin Klein hebt im Fazit beide Daumen – wie ge(n)i(a)l ist das denn? Mit dem kleinen Manko, dass er inzwischen zu gut ist, weil er seine Vokabeln bereits in- und auswendig kann, können wir ganz gut leben. 😉 Demzufolge können wir Euch das angehängte Video uneingeschränkt empfehlen und sind froh und glücklich, dass „Word Slam“ nicht zu Martins Zombie in den Keller wandert!

Pasch-TV spielt Exit | Spoiler-Alert!

Den Zusammenschnitt eines Exit-Let´s Play könnt ihr hier sehen. Massengeschmack-TV haben sich in Episode 112 in die verlassenen Hütte sperren lassen. Als Abonnent kann man die kompletten 128 Minuten beim „aus der Hütte rätseln“ zuschauen. Für alle anderen gibt es hier eine kleine 4-minütige Zusammenfassung. Aber denkt bitte daran: Nur anschauen, wenn ihr das Spiel schon gespielt habt!

 

Der Game Boy Geek spielt „Noch mal!“

Und das, obwohl es bisher nur eine französische (Encore) und eine niederländische Ausgabe (Keer op keer)  des Spiels gibt . Unser kleines Würfelspiel hat es tatsächlich bereits jetzt über den großen Teich geschafft und erfreut auch dort die Spieler. Vielen Dank für die nette Review, die ihr am Ende des Artikels noch mal ganz ausführlich und in voller Länge sehen könnt. Hier gibt es zunächst nur die Kurzfassung!

Weiterlesen

Kosmos vermeldet: ,EXIT – Das Spiel‘ bereits über 100.000 Mal verkauft

EXIT LogoNachdem wir heute diese Pressemitteilung des Kosmos-Verlags erhalten haben, sind wir total aus dem Häuschen, überglücklich, stolz, sprachlos und dankbar . Nach nur drei Monaten im Handel haben sich unsere Spiele der Reihe „EXIT – Das Spiel“ über 100.000 Mal verkauft. Was für eine krasse Zahl!

Kosmos schreibt dazu: „Mit den originellen Spielen zum Trendthema Live Escape Games haben die Autoren mit dem Stuttgarter KOSMOS Verlag als eine der ersten das Thema aufgegriffen. Derzeit sind drei Spiele der originellen Reihe im Handel erhältlich. Weitere Themen erscheinen im Mai dieses Jahres.

Gemeinsam mit dem Verlag ist es den Autoren gelungen ein Spiel zu entwickeln, das die Stimmung der Live Escape-Räume ins heimische Wohnzimmer holt. Das innovative Spielprinzip funktioniert bei „EXIT – Das Spiel“ genau wie in realen Räumen – nur eben ohne Raum. Zu Beginn stehen den Spielern lediglich eine Decodier-Scheibe und ein geheimnisvolles Buch inklusive Abbildung eines Raumes zur Verfügung. Mit etwas Kombinationsgabe, Teamgeist und Kreativität entdecken die Spieler nach und nach immer mehr Hinweise, knacken Codes, lösen Rätsel und kommen der Freiheit jedes Mal ein Stück näher.

Derzeit stehen den Spielern drei verschiedene Szenarien zur Verfügung: Sie entkommen einer verlassenen Hütte im Wald, lösen die Rätsel der Grabkammer des Pharao und befreien sich aus dem geheimen Labor. Im Mai dieses Jahres veröffentlicht der Verlag mit „EXIT – Das Spiel: Die vergessene Insel“, „EXIT – Das Spiel: Die verbotene Burg“ und „EXIT – Das Spiel: Die Station im ewigen Eis“ drei weitere Themen.