Gewinnspiel

13. September 2012

Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner wurden informiert!

Hier unsere aktuelles Gewinnspiel (Einsendeschluss ist der 31.08.2013):

Die Jury „Spiel des Jahres“ hat zwei Videos über die Arbeit der Jury online gestellt.

Übrigens: Wer den Bericht über die Arbeit der Kinder- und Erwachsenen-Jury genau verfolgt, wird fünf unserer Spiele wiederfinden. Schickt uns bis zum 31.8. 2013 eine Mail an

gewinnspiel@inka-und-markus-brand.de

mit Eurem Namen, Eurer Anschrift und unseren fünf in den Videos gezeigten Spielen und ihr könnt eines davon gewinnen! Der Rechtsweg ist natürlich wie immer ausgeschlossen!

Viel Spaß beim Zuschauen und Rätseln!

Hier seht ihr, was die Jury „Kinderspiel des Jahres“  das ganze Jahr zu tun hat! In diesem Video gilt es, zwei unserer Spiele zu erkennen.

Hier zeigt Euch die Jury „Spiel des Jahres“ (also die für die „Großen“), wie ihr Jahr im Zeichen des Spiels verläuft. Auch hier sind drei unserer Spiele im Bild. Na, alle erkannt? Dann schnell eine Mail an uns!

 

Das Palast von Eschnapur-Gewinnspiel ist beendet!

Die richtige Lösung lautet: „Der Schlüssel befindet sich im Bild zum `Palast von Eschnapur´“

Für alle, die es nicht glauben wollen, lassen wir den Schlüssel einfach im Bild liegen!

Die Sieger sind ermittelt. Gewonnen haben Lucien Riehle aus Ergoldsbach (Star Wars™ – Angriff der Klonkrieger) und Christian Daus aus Berlin (Saint Malo).

Herzlichen Glückwunsch.

 

Heute startet hier unser neues Gewinnspiel!

Wo ist der Schlüssel?

Passend zu unserem Spiel „Der versteckte Schlüssel“ haben wir auf unserer Seite einen eben solchen versteckt! Eure Aufgabe ist es nun, diesen zu finden. Schaut Euch einfach auf unserer Homepage um und findet den Schlüssel.

Habt ihr ihn gefunden, dann schickt eine E-Mail mit der korrekten Lösung an

gewinnspiel@inka-und-markus-brand.de

Einsendeschluss ist der 14. Oktober 2012. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen!

Unter allen Einsendern mit der korrekten Lösung verlosen wir unsere beiden Neuheiten

„Star Wars™ – Angriff der Klonkrieger“ und „Saint Malo“.

Die Gewinner werden hier noch vor Beginn der Spiel´12 am 18.10.2012 bekannt gegeben!

Ein Tipp:

Wie im Spiel „Der versteckte Schlüssel“ gibt es auch hier ein paar Hinweise auf unser Versteck:

1. Der Schlüssel ist in einem Bild versteckt.

2. Der Schlüssel ist nicht Teil eines Spielecovers.

3. Der Schlüssel ist nicht auf Spielmaterial abgebildet.

4. Wir suchen den Schlüssel bestimmt schon seit 2 Jahren, wenn nicht noch länger  😉

 

Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der Suche nach „dem versteckten Schlüssel“.

 

 


Unser „Im Schutze der Burg“ – Gewinnspiel zum Jahreswechsel 2010/2011 ist beendet!

Die Gewinner sind ermittelt!

Wir danken Euch herzlich für die rege Teilnahme und hoffen, dass Ihr ein wenig Spaß beim Suchen hattet.

Zahlreiche korrekte, aber auch viele falsche Lösungen haben uns erreicht!

Eine besonders tolle und vor allem richtige Lösung erhielten wir von Mathis Förthmann (2) aus Kamen. Mathis hat unseren Kinder Lukas und Emely von einer Geschichte berichtet, die ihm sein Vater Zum Einschlafen erzählt hat…

Uns hat die Geschichte so gut gefallen, dass wir Sie Euch auf keinen Fall vorenthalten wollen. Und wer Sie aufmerksam liest, wird die richtige Lösung ganz schnell finden. Hier ist sie:

„Die Finger des Reiters schmerzten in der eisigen Kälte, das sonst so weiche Leder der Zügel in seinen Händen war nach dem langen Weg hart gefroren. Das Pferd, welches er führte, zog mit den Hufen tiefe Spuren in den frischen Schnee und man merkte dem Tier an, das es nahezu am Ende seiner Kräfte war. Die Kälte war längst durch den Mantel des Reiters gekrochen, die feuchten Stiefel verwehrten jede Hoffnung auf warme Füße und in seinen Augenbrauen hatten sich feine Eiskristalle gebildet.

Nach den vielen angstvollen Gedanken, wie der Reiter seine Familie in diesem Winter ernähren sollte, nahm ihm das Wissen um den Erlös des Silbers in den prall gefüllten Satteltaschen seines Pferdes eine schwere Last von seinem Herzen. Diesen Winter würden sie nicht hungern müssen und immer ein warmes Feuer im Kamin haben.

Endlich, nach einer endlos lang erscheinenden Reise, erblickte der Reiter die ersten Lichter hinter den Fenstern des Bergfrieds, er war erleichtert nun schon sehr bald sein Weib und seine geliebten Kinder wieder in die Arme schließen zu können. Durch die blattlosen äste des alten Baumes vor dem Burgtor, unter welchem auch er bereits als Kind gespielt hatte, konnte er erkennen dass auch aus seinem Haus ein warmes Licht erstrahlte.

Doch was war das? Hatten der schneidige Wind und die Kälte seinen Blick getrübt? War es die Erleichterung nach den langen Sorgen welche seine Wahrnehmung vernebelte? Nein, er war sich sicher, dass die Natur ihm nach allen Entbehrungen ein frohes Zeichen gesetzt hatte und in den ästen des Baumes die Initialen seiner Kinder hatte wachsen lassen. LEB …“

Vielen Dank für diese tolle Geschichte, Mathis!

Wer es immer noch nicht glaubt, hier ist der Beweis!

Die Auflösung

Nun aber endlich zu den fünf glücklichen Gewinnern.

Je ein Paket mit 6 zusätzlichen Winterkarten erhalten:

  • Tobias Zimmer aus Werl
  • Dietmar Stadler aus Brackenheim
  • Anke Becker aus Idar-Oberstein
  • Wolfgang Schünemann aus Münster
  • Astrid Nebel aus Hausen

Außerdem wird Mathis Förthmann aus Kamen im Frühjahr ’09 eines unserer neuen Kinderspiele, die zur Spielwarenmesse in Nürnberg erscheinen, erhalten. So eine schöne Geschichte muss einfach belohnt werden!

Allen Gewinnern sagen wir HERZLICHEN GLüCKWUNSCH.

Euch allen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

Schaut bald mal wieder vorbei, dies wird nicht unser letztes Gewinnspiel gewesen sein!

Viele liebe Grüße

Inka und Markus

  • Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert.