Archiv für das Tag 'Erfinden'

50. Veröffentlichung

6. April 2013

50 Spiele

 

Unglaublich aber wahr! Mit Simsala Hopp hat nun bereits unsere 50. Veröffentlichung ihren Weg in die Regale der Spielewelt gefunden. Wir sind mächtig stolz und hoffen, dass es noch ewig so weiter geht. Auf die nächsten 50!  😆

Falls Ihr Interesse habt, gibt es hier ein paar Daten und Fakten: Wir haben 1999 unser erstes Spiel entwickelt. Es hieß „Projekt Matahari“ und wurde nie veröffentlicht. Seit dem haben wir insgesamt 224 Spiele erfunden. Damit liegt unsere Veröffentlichungsquote bei 1 : 4,48.  Unser erstes veröffentlichtes Spiel war im Jahr 2006 „Das große Dinosaurier-Spiel“, es war unsere 36. Spielentwicklung.

Später haben es noch unser Spiel Nr. 17 „Die Zunft“ als „Summertime“ und unsere Nr. 21 „Staugerangel“ als „Wettlauf auf der Weide“ zu einer Veröffentlichung gebracht. Alle übrigen Veröffentlichungen waren spätere Entwicklungen. „Das große Dinosaurierspiel“ war nicht nur unser erstes Spiel, es ist auch unser am längsten laufendes Spiel, dass inzwischen als „T-REX greift an“ sogar eine Neuauflage erfahren hat. Somit bereichern unsere Dinos nun schon im 8. Jahr die Kinderzimmer von vielen Jungs und Mädels und sind unsere ganz persönliche Erfinder-Konstante.  

 

Ruhr 2010 | Presseberichte

Ruhr 2010 | Kinder erfinden Spiele

2. September 2010

Ruhr 2010Anfang des Jahres wurden 1175 Schulen aus dem Gebiet der Region Kulturhauptstadt 2010 – Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 bis 3 – aufgerufen, ein eigenes Spiel zu entwickeln. Die Erfinder des besten Spiels sollten mit einem Pokal, einer Urkunde, einem Spielepaket und einem Projekttag mit uns belohnt werden. Eine Jury, der wir angehören durften, sollte aus allen Einsendungen (Spiele von Schulen aus 13 Städten waren im Rennen!) eine Gewinnerklasse ermitteln.
Neben uns als Vertreter der Spiele-Autoren-Zunft waren noch Melanie Kemner (RUHR.2010 GmbH), Uwe Mölter (Fachgruppe Spiel) und Lars Thoms (Fachhochschule Dortmund, Arbeitsstelle für Spielforschung und Freizeitberatung) mit in der Jury. Einen ganzen Tag lang spielten wir jedes einzelne Spiel um am Ende dann den Sieger küren zu können. Obwohl alle Spiele sehr liebevoll gestaltet wurden und auch viele innovative Ideen lieferten, machte doch ein Spiel ganz klar das Rennen. Den ganzen Beitrag lesen »