46 Partien „The Rise of Queensdale“ | Rezensionen für Millionen

Udo Bartsch, Mitglied der Jury Spiel des Jahres, lässt die Leser seines Blogs „Rezensionen für Millionen“ monatlich erfahren, was er in den letzten 28 bis 31 Tagen gerne gespielt hat. Im August 2018 zählte „The Rise of Queensdale“ zu den TOP-Kandidaten. Er beendete in diesem Monat seine dritte Kampagne dieses Spiels und kommt auf insgesamt stolze 46 Partien. Respekt! Was er sonst noch gerne in den 31 Spätsommertagen spielte, könnt ihr hier nachlesen!

The Rise of Queensdale | Ritterschlag von Jamey Stegmaier

Kein geringerer als Jamey Stegmaier, der Autor des fabelhaften Legacy-Spiel „Charterstone“, hat sich unser „The Rise of Queensdale“ vorgenommen und verrät seinen YouTube-Abonnenten nun, welches seine Lieblingsmechanismen in diesem Spiel sind.

Wenn eine Koryphäe auf dem Gebiet der evolutionären Spiele behauptet, eines unserer Spiele zu spielen, ist das eigentlich schon Geschenk genug. Wenn er aber auf seinem Kanal sogar einen ganzen Beitrag für das Spiel sendet, in dem er freudig über die spannendsten Mechanismen des Spiels plaudert, dann kommt das einem Ritterschlag gleich. Wir sind sehr stolz und freuen uns, dass es ihm so gut gefällt!  Seht es euch gerne hier an!

 

The Rise of Queensdale | Ein Erlebnis

Harald Schrapers schreibt in seinem Blog brett-spiel.de einen vierteiligen und ausführlichen Erlebnisbericht über unser Legacy-Spiel „The Rise of Queensdale“. Vielen Dank für diese ausführliche Besprechung und vor allem die kritische Betrachtung. Sein Fazit zu Legacy-Spielen im Allgemeinen und Queensdale im Speziellen zeigt, dass man sich auf diese Art von Spiel einlassen muss, um Freude daran zu haben. Er schreibt: „Fangt mit dem Spiel nur an, wenn ihr euch hindert Prozent sicher seid! Dann könnt ihr … Großartiges erleben. Allen anderen rate ich: Lasst es bleiben! Auch wenn Legacy angeblich im Trend liegt – man muss nicht überall dabei sein.“ Hier gehen wir vollkommen konform. Auch wir raten den Spielern, wohlbedacht an Queensdale heranzugehen. Eine Kampagne kann im Extremfall bis zu 28 Partien umfassen. Nur wenn man eine Spielrunde findet, die bereit ist, ein und das selbe Spiel so häufig hintereinander zu spielen und sich immer wieder über Tage, Wochen oder Monate zum Spielen zusammenfindet, kann ein Legacy-Spiel wie Queensdale seine volle Blüte entfalten!

Gern gespielt im Mai

Dass Udo Bartsch nun bereits seine dritte „The Rise of Queensdale“-Kampagne startet, finden wir einfach nur grandios! Funfact am Rande: Kampagne 3 bastelt er sich aus dem restlichen Material der Kampagnen 1 und 2 zusammen. Mit zwei Spielen gibt es also drei Mal Spaß! Auch nach 2 kompletten Kampagnen hat er es immer noch  „Gern gespielt“ im Mai 2018 🙂

 

Reizvoll – Queensdale ist reizvoll!

In seinem Blog „Rezensionen für Millionen“ hat das Jury-Spiel-des-Jahres-Mitglied Udo Bartsch unser „The Rise of Queensdale“ rezensiert und für reizvoll befunden. Das treibt uns ein breites Grinsen ins Gesicht, gerade wenn man bedenkt, dass für Udo nach „reizvoll“ nur noch „außerordentlich“ und „genial“ kommt und bei über 400 rezensierten Spielen in 10 Jahren gerade einmal 38 Spiele diese Auszeichnung erhalten haben. Mit „The Rise of Queensdale“ Platz 39 zu belegen, freut uns sehr, spornt uns aber vor allem an, irgendwann auch mal ein „außerordentlich“ von ihm verpasst zu bekommen :-). Bis dahin wird es noch ein hartes Stück Arbeit sein, dass ihr euch mit dem Lesen seiner Rezension verkürzen könnt!

Was für ein März!

Gleich mit zwei Spielen haben wir es in diesem Monat auf Udos „Gern gespielt“-Liste geschafft. „Exit – das Spiel – Die unheimliche Villa“ und „The Rise of Queensdale“ stehen in seiner persönlichen TOP 6. Besonders freuen uns seine Kommentare – Zu „Exit“ schreibt er, dass er sich inzwischen freiwillig einsperren lässt und über „The Rise of Queensdale“ scheint er die Zeit zu vergessen. Ein wunderbarer Monat, dieser März!

André Maack im Interview mit „Spiel doch mal!“ | The Rise of Queensdale

Unser Redakteur und Freund André Maack stand Julia Zerlik von „Spiel doch mal!“ im Rahmen des Ravensburger Preview-Presseevents Rede und Antwort zu Fragen rund um die Entwicklung und gemeinsame Arbeit an „The Rise of Queensdale“. Im Gespräch prägt André auch den Begriff des „Rapid Prototypings“ und trifft damit den Nagel auf den Kopf!

Ein wirklich lohnenswertes Interview, dass ihr euch hier anschauen könnt! Viel Spaß

Interview zu „The Rise of Queensdale“ | Spiel doch mal…!

Julia Zerlik von „Spiel doch mal…!“ hat uns im Rahmen des Ravensburger „Lunch & Play“ während der Spiel ´17 in Essen zu unserem neuen Legacy-Spiel „The Rise of Queensdale“ interviewt. Wir durften mit ihr über unsere Ideen, die Entwicklung und nun auch das fertige Spiel sprechen. Es lohnt sich, schaut einmal rein!

Ravensburger Lunch & Play

Im Rahmen des Presseevents „Lunch & Play“ auf der Spiel ´17 wurde unser „The Rise of Queensdale“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Wir sind sehr stolz auf dieses Projekt und können den Veröffentlichungstermin im Frühjahr 2018 kaum mehr abwarten. Wir danken dem Ravensburger Spieleverlag, dass es diesen würdigen Rahmen für unser neues, erstes und wohl auch einziges Legacy-Spiel 😉 geschaffen hat und freuen uns auf hoffentlich viele weitere „Lunch & Plays“ in den kommenden Jahren. Einen wunderbaren Einblick in diese Veranstaltung liefern euch Julia & Stephan von „Spiel doch mal…!“ Schaut mal rein.